111 Ginkgos für Ground Zero.

Ground Zero in New York ist ein Ort, der aufs schrecklichste daran erinnert, dass Krieg und Konfrontation keine Lösung für religiöse oder weltliche Konflikte darstellen. GAIA möchte, zusammen mit dem Architekten des neuen World Trade Centers Daniel Libeskind 111 Ginkgo Bäume am Ground Zero pflanzen, um ein Zeichen für einen besseren Dialog der Kulturen zu setzen. Dies wäre ein Zeichen für Verständigung und Friedensbereitschaft, denn der Ginkgo Baum ist der älteste Baum der Erde und lässt mit seiner jahrtausende alten Geschichte die Probleme der Menschen klein und nichtig erscheinen. Daniel Liebeskind befürwortet das Projekt, musste es jedoch an die für das Gelände zuständige Port Authority weiterleiten. Deren Antwort steht bislang noch aus.

  • Noch Fragen?

    Wir möchten, dass du ein Teil von GAIA wirst und deshalb freuen wir uns auf Fragen jeder Art.

    Kontaktiere uns einfach über unseren Kontaktbereich, wir helfen dir jederzeit gerne weiter und klären alle eventuellen Fragen gemeinsam.