Forest of Global Understanding – Greifbarer globaler Klimaschutz beginnt hier in Berlin

Bäume in Berlin sind cool: 1. öffentliche Baumpflanzung in der Straße des 17. Juni


Seit dem 12. Mai 2011 begrünen 64 neue Linden die Straße des 17 Juni. Damit setzt das Umweltprojekt “Gaia” ein Zeichen für mehr grüne Lebensqualität in Berlin. Im Internationalen Jahr des Waldes möchten Umweltprojekt, Sponsoren und Unterstützer auf einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur hinweisen. Schirmherr der Veranstaltung ist Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen. Er eröffnete die heutige öffentliche Baumpflanzaktion am Brandenburger Tor.

Berlin, 12.05.2011 – Die Natur hält Siegeszug von der Straße des 17. Juni bis zum Brandenburger Tor: Berlin wird grüner durch 64 neue Linden. Die Umweltaktion Gaia organisierte die Baumpflanzung. Neben den Schirmherren Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen und Schulsenator Jürgen Zöllner zählen viele Sponsoren sowie das Straßen- und Grünflächenamt Mitte zu den Unterstützern des Projekts. Die Linden sollen ein Zeichen für mehr grüne Lebensqualität, einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt und gegenseitige Akzeptanz in der Hauptstadt setzen.

„Diese Pflanzungen lag mir sehr am Herzen und ich habe dafür seit sieben Jahren gekämpft“, sagt Ilyas Bublis, Gründer des Umweltprojekts Gaia. „Seit fast zehn Jahren will Gaia das “grüne” und auch das kulturelle Klima in Berlin verbessern. Mit den 64 neu gepflanzten Linden entlang einer der bedeutenden Prachtstraßen in Berlin, zeigen wir, wie wichtig Bäume für unsere Lebensqualität sind. Die Linden sind ein sichtbares Zeichen für ein verantwortungsvolles Leben mit der Umwelt.

Wir brauchen solche Erinnerungshilfen, denn weltweit werden noch immer zu viele Bäume abgeholzt. Aber Bäume sind Leben und sie sind cool. Genau das wollen wir auch den jüngeren Menschen durch Pflanzungen begreiflich machen. Bei dieser Umweltaktion gab es viele Hürden, die wir mit der Unterstützung von Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen, vieler Firmen, Politikern, des städtischen Straßen- und Grünflächenamtes Mitte, Berlin lacht e.V. Joyful Events- Alexandra und Privatpersonen gemeistert haben. Dafür möchte ich mich bei allen Sponsoren und Unterstützern herzlich bedanken.”

Die öffentliche Baumpflanzung eröffneten Schirmherr und Bundesumweltminister Dr. Röttgen sowie die Projektunterstützer Tammy Murphy, Ehefrau des Botschafters der Vereinigten Staaten von Amerika, und der indonesische Botschafter H.E. Eddy Pratomo. Den ersten Spatenstich begleiteten außerdem Persönlichkeiten wie der Botschafter des Fürstentums Liechtenstein S. E. Prinz Stefan von und zu Liechtenstein, der Botschafter Costa Ricas José Joaquín Chaverri Sievert und der Botschafter S.E. Jamaicas Joy Wheeler. Daneben interessierten sich zahlreiche Schüler aus den Berliner Schulen für die Aktion. So wurde aus dieser Berliner Baumpflanzung ein „Forest of Global Understanding” – dem gleichnamigen Gaia-Motto.

Mehr Bilder: hier…

  • Noch Fragen?

    Wir möchten, dass du ein Teil von GAIA wirst und deshalb freuen wir uns auf Fragen jeder Art.

    Kontaktiere uns einfach über unseren Kontaktbereich, wir helfen dir jederzeit gerne weiter und klären alle eventuellen Fragen gemeinsam.